Suche
  • Dirk Barkowski

Grundschule bald billige Lagerfläche?

Seit vielen Jahren steht die ehemalige Grundschule in der Kellerstraße schon ohne Nachnutzung leer und „dieses Jahr soll ein Verkauf endlich über die Bühne gehen“, so war der NDZ zu entnehmen.


Wenn ich mal so grob rechne, kann man als "Investor" für ca. 1.000,- € im Monat Belastung daraus eine günstige Lager- und Parkfläche mitten in der Innenstadt machen. Bei einem Kaufpreis von nur 320.000,- € wäre das leider auch nicht unwahrscheinlich. Oder wird es wieder ein Käufer der anschließend nur - wie beim Kurhotel - mit Gewinn weiterverkaufen will? Wie dort die Entwicklung über 3 Jahre nach Verkauf ist, wissen wir alle. Mir wird bei der Schlagzeile und den Erfahrungen der letzten Jahre von Verkäufen der Stadt leider ein wenig unwohl.


Transporter die regelmäßig an- und abfahren und nachts dort parken, Lagerflächen in den Innen- und Außenbereichen? Unaufgeräumtes Gelände? Unterschiedlichste Mieter die dort Lagerflächen mieten? Weiterhin wachsendes Unkraut und ungepflegtes Gelände?

Ich hoffe, dem ist nicht so und die Stadt verhandelt mit Investoren mit richtigem Konzept, verbindlicher Zeitplanung und Zusagen.


Da der Kaufpreis im Haushalt 2021 bereits geplant ist, wird der Druck – an wen auch immer - zu verkaufen leider höher. Aber bitte nicht zu jeder Bedingung! Es ist keine Lösung für unsere Stadt, Immobilien in solchen Lagen einfach „nur“ zu verkaufen. Meine Bitte daher an alle Beteiligten (Stadt, Rat) hier gut zu prüfen und umsichtig zu entscheiden.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen