Suche
  • Dirk Barkowski

Hausaufgaben gemacht?

Alle Bürger*innen haben die Möglichkeit in öffentlichen Sitzungen Fragen zu den Themen zu stellen, die einem wichtig sind. Auch ich habe natürlich Fragen an die Stadtverwaltung, den Stadtrat und die aktuelle Mehrheitsfraktion. Am 22.04.2021 ist die nächste Sitzung unseres Stadtrates und ich habe wieder schriftliche Fragen eingereicht, getreu dem Motto, „wer nicht fragt bleibt dumm“! Da ich befürchte, dass es nur noch wenige Sitzungen bis zur Wahl geben wird, sind es ein paar mehr, die ich in meinem BLOG gern vorab veröffentliche.


Einleitung:


Bis Ende 2022 muss die Stadt Bad Münder alle Verwaltungsdienstleistungen digital anbieten. Die Anforderung besteht seit 2017, bis Ende 2022 ist nun nicht mehr weit und manche sprechen "von der größten Herausforderung der Kommunen in den nächsten Jahren". Entsprechend war die Umsetzung im Wahlprogramm der SPD bereits 2019 enthalten:




(Auszug Facebook Wahlprogramm Hartmut Büttner/SPD 2019)


Meine Fragen dazu:


- In den letzten Jahren gab es öffentliche Förderprogramme für „Modellprojekte“, konnte die Stadt hier Förderungen in Anspruch nehmen?


- Wie ist der Stand in der Stadtverwaltung Bad Münder und ist aus Sicht der Verwaltungsleitung eine termingerechte Umsetzung gewährleistet?


- Welcher Termin ist in der Projektplanung als Projektende gesetzt?


- Gibt es innerhalb der Stadtverwaltung ein Projektteam?


- Wer leitet das Projekt „Digitalisierung?


- Gibt es eine Planung (Ressourcen, Kosten) für die digitale Qualifizierung aller Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung?


- Welche Kosten sind für dieses Projekt in den nächsten Jahren insgesamt geplant?



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Siehe hierzu auch meinen Beitrag "Faktor Mensch"


https://www.dirk-barkowski.com/post/faktor-mensch-und-die-pflicht-zur-digitalisierung


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen